IKHF Schwarzhäusern-Aarwangen

Die Chancen auf eine vordere Rangierung war für beide Teams durchaus möglich, war doch das Teilnehmer-Feld an Top-Teams überschaubar.
Das Spiel wird aber im Ries entschieden, der Fokus lag also bei der Abwehrarbeit. Wenn das klappt, ist alles möglich..
Die 2. Mannschaft spielte am Samstag, bei deutlich schlechterem Wetter. Dies kümmerte die Spieler um Coach Kurt Rubin aber kaum.
Mit einer starken Teamleistung, mit 0 Nummern und 1301 Punkten gewinnt die 2. Mannschaft das begehrte Trinkhorn.

Bravo Gielä.

Bei den Einzelschläger gewinnen 6 Spieler den Kranz, weitere 3 Spieler die Medaille.
Bester Belp-Toffen Spieler ist Adrian Stucki mit 100 Punkten.

—————————————————————————————————————————-

Am Sonntag bei schönem Wetter, spielt die 1.Mannschaft ihr Interkantonales Fest.
Wie bereits eine Woche zuvor am Mittelländischen, als der gute 6. Platz erreicht wurde, kämpfte das Team wiederum erfolgreich.
Im Ries steht man kompakt und wehrt alle Hornusse ab, teilweise auch mit etwas Glück und letztem Einsatz.
Das tolle Endresultat wird aber etwas getrübt von der sehr bescheidenen Schlagleistung! Da wäre deutlich mehr Potenzial im Team.
Trotzdem erreicht die 1. Mannschaft den 3. Platz und gewinnt hinter Festsieger Wasen-Lugenbach und dem 2. platzierten Wichtrach ebenfalls ein Trinkhorn.

Bravo Gielä.

Bei den Einzelschläger gewinnen 9 Spieler den Kranz, weitere 6 Spieler die Medaille.
Bester Belp-Toffen Spieler ist Andreas Hadorn mit 102 Punkten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.