Frohe Festtage und einen guten Rutsch ins 2018

Die HG Belp-Toffen bedankt sich bei allen Angehörigen unserer Hornussern für die Nachsicht und Hilfe, unseren Sponsoren für die grosszügige Unterstützung, allen Mitgliedern für die geleisteten Arbeiten und allen weiteren Helferinnen und Helfer, die sich im letzten Jahr für unsere Gesellschaft eingesetzt haben.

Wir wünschen der ganzen Hornusserfamilie frohe und erholsame Festtage und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2018.

Hornussen_Snow

Bravo Jungs

Am letzten Wochenende fanden in Bäriswil die Junghornusserfeste statt. Unsere Junghorusser gewannen zusammen mit den Jungs aus Wichtrach und Herbligen am Samstag das Mittelländische Nachwuchsfest mit 0 Nr. und 584 Punkte. Dafür erhielt die ganze Mannschaft eine Medaille. Weiter gewann Nic Hofer in der 1. Stufe mit 11 Punkten den Zweig. In der 2. Stufe. konnten sich Loris Aegerter mit 44 Punkten und Fabian Schmutz mit 28 Punkten den Zweig abholen. Mit 55 Punkten gewann Sascha Schwab den Zweig bei den grössten.

Einen Tag darauf, am interkantonalen Nachwuchsfest konnten sie das Ries nicht mehr sauber halten. So reichte es ihnen nur noch auf den sehr guten 4. Rang. Nic Hofer steigerte sich zum Vortag um 4 Punkte und holte sich seine zweite Auszeichnung an diesem Wochenende ab. Auch Loris Aegerter (40 Punkte) überzeugt erneut und wurde mit einer Medaille belohnt. Jan Hofer (27 Punkte) und Fabian Schmutz (24 Punkte) wurden mit einer Karte ausgezeichnet. Als zweitbester der Jüngsten in der 3. Stufe gewann Sascha Schwab mit 51 Punkte die Medaille.

Bravo Jungs und Gratulation zu diesem erfolgreichen Wochenende, dies war eine super Leistung. Weiter so.

Ein herzliches Dankeschön geht an die Betreuer und Familien der Junghornusser.

 

IKHF Schwarzhäusern-Aarwangen

Die Chancen auf eine vordere Rangierung war für beide Teams durchaus möglich, war doch das Teilnehmer-Feld an Top-Teams überschaubar.
Das Spiel wird aber im Ries entschieden, der Fokus lag also bei der Abwehrarbeit. Wenn das klappt, ist alles möglich..
Die 2. Mannschaft spielte am Samstag, bei deutlich schlechterem Wetter. Dies kümmerte die Spieler um Coach Kurt Rubin aber kaum.
Mit einer starken Teamleistung, mit 0 Nummern und 1301 Punkten gewinnt die 2. Mannschaft das begehrte Trinkhorn.

Bravo Gielä.

Bei den Einzelschläger gewinnen 6 Spieler den Kranz, weitere 3 Spieler die Medaille.
Bester Belp-Toffen Spieler ist Adrian Stucki mit 100 Punkten.

—————————————————————————————————————————-

Am Sonntag bei schönem Wetter, spielt die 1.Mannschaft ihr Interkantonales Fest.
Wie bereits eine Woche zuvor am Mittelländischen, als der gute 6. Platz erreicht wurde, kämpfte das Team wiederum erfolgreich.
Im Ries steht man kompakt und wehrt alle Hornusse ab, teilweise auch mit etwas Glück und letztem Einsatz.
Das tolle Endresultat wird aber etwas getrübt von der sehr bescheidenen Schlagleistung! Da wäre deutlich mehr Potenzial im Team.
Trotzdem erreicht die 1. Mannschaft den 3. Platz und gewinnt hinter Festsieger Wasen-Lugenbach und dem 2. platzierten Wichtrach ebenfalls ein Trinkhorn.

Bravo Gielä.

Bei den Einzelschläger gewinnen 9 Spieler den Kranz, weitere 6 Spieler die Medaille.
Bester Belp-Toffen Spieler ist Andreas Hadorn mit 102 Punkten.

Versöhnlicher Meisterschaftsabschluss

Nach der Sommerpause waren wir bei Bigenthal-Walkringen A zu Gast.  Beiden Mannschaften war die Ausgangslage klar, für den Ligaerhalt musste der Gastgeber das Ries sauber halten. Für uns lag nach wie vor noch der 2. Rang drin.
Einzelne Personen in unseren Reihen konnte die Nousse früh erkennen und lieferten damit einen grossen Beitrag an die tadellose Riesarbeit. Der Sieg war trotz einer nicht durchwegs soliden Schlagleistung nie in Gefahr. Bigenthal-Walkringen A verbuchte 2 Rangpunkte und hat den Ligaerhalt für das letzte Spiel noch in den eigenen Händen.
Bigenthal-Walkringen A   0 Nr.   998 Punkte   –   Belp-Toffen A   0 Nr.   1137 Punkte
Bester BelpToffner: Hans Christen 75 Punkte und 30 Rangpunkten.

Im letzten Meisterschaftsspiel in dieser Saison empfingen wir den Aufsteiger Bramberg A. Sie konnten dank dem bereits geschafften Ligaerhalt das Spiel geniessen. Wir wollten unbedingt die 4 Punkte in Belp halten um uns der 2. Platz zu sichern.
Mit 639 Punkte konnten wir nach dem ersten Durchgang zwei gute Ries vorweisen. Im Ries trug der Wind viele Nousse in Richtung Gürbe, so mussten nur noch einzelne im Ries direkt abgetan werden. Während des ganzen Spiels kämpften alle Spieler gegen agressive Wespen. Der Gegner wurde dadurch sogar beeinträchtigt.
Auch der zweite Durchgang gelang uns am Bockstand mit 635 Punkte gut. Im Ries kamen wir anschliessend ohne Probleme, aber mit ein paar nassen Füssen (Schindelrettung in der Gürbe) durch.
Somit konnten wir unseren 2 Platz in der Gruppe 2 der NLB sichern.
Belp-Toffen A   0 Nr.   1274 Punkte   –   Bramberg A   0 Nr.   1098 Punkte
Bester BelpToffner: Michael Schenkel mit 83 Punkte und 30 Rangpunkten.

Die erste Mannschaft der HG Belp-Toffen gratuliert Rüdtligen-Alchenflüh A zur fast perfekten Meisterschaftssaison und zum hoch verdienten Aufstieg in die NLA.